Twitter Facebook

Maschinengewehr aus 1200 Tischtennisbällen

von Flo am 07.05.2013   |   Kunst & Design

murphy1

Der Künstler Michael Murphy hat eine Maschinengewehr-Installation aus 1200 schwarz lackierten Tischtennisbällen erstellt. Das Besondere an der Skulptur namens „Damage“ ist, dass man bei Betreten des Raums erstmal nur eine Menge an Schnüren befestigter Bälle wahrnimmt und das volle Bild erst erscheint wenn man sich um die Installation herumbewegt. Zu sehen ist das Ganze momentan auf der AVA (Association for Visual Arts), in Chattanooga, Tennessee und ab Juli dann in Murphys Gallery in New York. Mehr Bilder gibts bei mymodernmet zu sehen.

murphy2

murphy3

murphy4

1 Kommentar

arne am 07.05.2013 um 18:08 Uhr

Richtig geile Umsetzung einer großartigen Idee.

Hätte man die Bälle alle in eine Ebene gehängt wärs schon ziemlich beeindruckend gewesen, aber dadurch, dass sich das Gewehr erst aus einem bestimmten Blickwinkel ergibt, wird die Installation nochmal ein ganz großes Stück faszinierender!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *