Twitter Facebook

Fotografie: Natalia Pereira – Dismorfobina

von Messel am 17.09.2012   |   Fotografie, Kunst & Design

Die aus Spanien stammende Fotografin Natalia Pereira setzt sich in ihrer Fotoserie Dismorfobina mit der Krankheit Dysmorphophobie auseinander. Indem sie ihren Modellen Plastikbänder um den Kopf bindet schafft sie ausdrucksstarke Fotos die ich irgendwie faszinierend finde.

BDD (body dysmorphic disorder) Patienten haben eine gestörte Selbstwahrnehmung des eigenen Körpers, heutzutage oft verursacht durch medial transportierte Schönheitsideale. via

Dismorfobina is a disorder suffered by those who have been dominated by the habits of consumerism. This project reflects the deformation of our identity, when we desperately try to fit into a perfect mold that is not our own. A useless and endless quest to be what we are not.

4 Kommentare

catharina am 23.10.2012 um 21:54 Uhr

Sehr ähm… ästhetisch. Dennoch gut umgesetzt und interessant ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *