Twitter Facebook

Since 66 – Eine Kurzdoku über Vans

von Alex am 04.07.2012   |   Skateboarding

In der Kurzdoku Since 66 hat Eliot Rausch versucht ein Portrait über das Unternehmen VANS und seine Tradition zu machen. Da ich ja seit meinem vierzehnten Lebensjahr, so gut wie keine anderen Schuhe als VANS an meine Füsse lasse, hat mich das Filmchen natürlich interessiert. Optisch ist das ganze natürlich sehr schick in Szene gesetzt, ist aber nicht frei von etwas Pathos. Trotzdem ist der Kurzfilm sehenswert. Zu Wort kommen unter anderem Ray Barbee, Tony Alva, Keith Morris und natürlich Steve Caballero, der schon seit einer gefühlten Ewigkeit für VANS fährt.

„Vans came to me with a proposal to create a short film that embodied the essence of their brand. The creative exploration and freedom they allowed me was unlike anything I had ever experienced. Pure trust, pure faith, in my abilities as a story-teller / director and as a friend. In creating this piece, it was profound to realize the success of their company, at its core, is based on a similar model they share with everyone they work with. To feel part of a brand, part of a family, part of an authentic creative expression, truly moved me to my core.“

via

3 Kommentare

matt am 04.07.2012 um 22:10 Uhr

können diese „neuen dokumentarfilmer“ mal aufhören alles so „weltbewegend“ darzustellen. jede dieser dokus sieht gleich aus. immer die gleiche langsame musik. die gleichen slow motion nahaufnahmen. nach einer minute hats mir gereicht.

Alex am 05.07.2012 um 18:15 Uhr

Ansichtssache! Geschmäcker sind verschieden, was ja auch gut ist. Sonst wärs ja langweilig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *