Twitter Facebook

Oh, what, wait? Buchloe?

von Flo am 19.07.2011   |   Sonstiges

Wie den meisten bekannt sein dürfte kommen wir aus wohnen der Alex und ich in einer bayerischen Kleinstadt im Allgäu. Wir brauchen nicht lange nach München, nicht lange nach Augsburg und sind auch relativ schnell in den Bergen, was oft ziemlich gut ist wenn man gerne wandert oder das Snowboard mal wieder auspacken möchte. Wir haben es also schonmal ziemlich gut hier, was die geografische Lage anbelangt, aber auch sonst kann man sich eigentlich nicht beschweren. Das Breitbandnetz ist verhältnismäßig gut ausgebaut, wir haben alle möglichen Läden in erreichbarer Nähe und die Zuganbindung funktioniert auch mehr als gut. Alles in allem ist also eigentlich alles ziemlich knorke hier, trotzdem ist es auf den ersten Blick nicht mehr als eine bayerische Kleinstadt.

Schaue ich mir die ganze Internetwelt und die bloggenden und twitternden Leute mit denen ich so zu tun habe an, dann fällt auf, dass die wenigsten hier aus der Nähe kommen sondern ihre Zelte eher in Hamburg, Berlin oder eben dem oberen Teil von Deutschland aufgeschlagen haben. Mit Menschen aus Bayern oder dem südlichen Raum, habe ich Internetmäßig eher wenig zu tun, was nicht daran liegt, dass ich sie nicht mögen würde, sondern eher daran, dass in den Schubladen, in denen ich verkehre, einfach sehr wenige aus dieser Ecke zu finden sind. Klar gibt es ein paar Ausnahmen, aber im Großen und Ganzen trifft das so zu.

Schaut man sich dieses komische, und tatsächlich nicht sonderlich hübsche, Städtchen hier jetzt aber mal genauer an, stellt man fest, dass für die verhältnismäßig wenigen Einwohner doch erstaunlich viele Leute mit einem ähnlichen Lifestyle wie dem meinigen von hier stammen. Ehrlich gesagt weiß ich garnicht ob die Leute überhaupt wollen, dass ich sie hier nenne, aber ich nehme mir das Recht einfach mal raus. Maike kommt zum Beispiel von hier. Maike, die auf cookiesandmonsters.com schreibt, wiederum sehr viel mit der OddNina kommuniziert, die ich wiederum schon ein mal treffen durfte und auch ihren Blog und Twitteraccount schon seit Ewigkeiten verfolge. Der Kreis schließt sich. Marcel kommt von hier. Marcel, der auf amypink.com schreibt, mit dem ich vor seinem Weggang nach Berlin eher weniger zu tun hatte, wir uns dann aber in Berlin „kennenlernten“ und er aber eigentlich mal nur 500 Meter von mir entfernt gewohnt hat. Der Kreis schließt sich. Hannes, der auf paperbrains.de schreibt und der Cousin einer Freundin ist und ich auch erst davon erfahren habe als ich den Blog schon kannte und dann auch noch herauskam, dass er den Blog mit einem Dude führt, der früher hier in meiner Parallelklasse war und ich das alles kaum glauben konnte. Der Kreis schließt sich.

Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, was ich euch damit sagen will, aber mich verwundert es etwas, wie viele Leute aus diesem Blogding irgendwie mit dieser 15.000 Einwohner Stadt mitten im Allgäu zu tun haben, die nichts, außer einen hässlichen Bahnhof zu bieten hat? Es gibt zigtausende Dörfer und Städte, die zwischen der unseren und den Großen liegen und ich kenne trotzdem niemanden, der aus einer dieser Städte kommt und einen Blog führt über den ich schonmal gestolpert wäre.

Gedanken. Gedanken die ich mir gelegentlich vor dem Einschlafen mache und es dann für nötig halte sie aufzuschreiben, auch wenn sie keinen von uns weiter bringen.

14 Kommentare

Marcel am 19.07.2011 um 23:06 Uhr

Hehe, ja ist schon lustig wie das alles zusammenhängt. Und so schlimm fand ich jetzt Buchloe City nicht. Und wenn ich an die ganzen richtigen Dörfer wie Jengen und Waal denke, ist Buchloe ja schon fast ’ne Großstadt :) Aber der Bahnhof ist schon echt hässlich.

Grüße vom Dude aus der Parallelklasse ;)

mandarine_one am 19.07.2011 um 23:34 Uhr

Und aus meiner Kleinstadt kommen noch sehr viel weniger coole Typen, die bloggen… nämlich so gut wie keiner… also eigentlich keiner!

hotzen am 19.07.2011 um 23:37 Uhr

@mandarine: Du warst übrigens mit der ausschlaggebendste Punkt für das „Klar gibt es ein paar Ausnahmen, …“ ;)

mandarine_one am 19.07.2011 um 23:40 Uhr

Oh, Danke! Ich fühle mich geehrt!

Abspannsitzenbleiber am 19.07.2011 um 23:44 Uhr

Feine Sache, hier mal ein paar Buchloe-Links zu finden. Als jemand der da geboren ist und über 20 Jahre da gelebt hat (und immer wieder mal zu Besuch kommt) freut mich das sehr.

Ich versuche auch immer bei euren Bier-Videos möglichst viel bekanntes aufzuschnappen, was Selten gelingt aber immer viel Spaß macht.

sam am 20.07.2011 um 00:08 Uhr

Schön Flo, wie Du Buchloe beschrieben hast und genau das ist es:
Relativ gute Infrastruktur, was die tägliche Bedarfsabdeckung ausmacht, angefangen von der Versorgung über die Verkehrsanbindung . Eine Kleinstadt, wie tausend andere, auch die geografische Lage ist bei jeder anderen Kleinstadt irgendwie günstig zu irgendwas. Unauffällig, ruhig, aber auch kulturell eben nicht weiter spannend. Üblicherweise spielt sich eben viel über Vereine aller Art ab. Tja, und dann gibt es die Neugierigen, die die mal erkunden wollen, was es sonst noch gibt außerhalb der eigenen Stadtgrenze und da gehört auch ihr dazu und verlaßt diesen Ort hier und da mal und schaut Euch um in der Welt. Wie weit diese Erkundung geht, ist jedem selbst überlassen. Die einen sind länger unterwegs, die anderen nur kurz und man trifft ausgerechnet die Leut, die auch mal ein bisserl über den Tellerrand schaun wollen (weil es davon Tausende gibt). Ja und da ist dann das Verbindende, man kommt aus einer Kleinstadt am Ende sogar der gleichen und trifft sich auf irgendeinem Event und freut sich
Leute aus der ‚Heimat‘ zu treffen, die ihre Erfahrung gemacht haben. Jeder hat so seine Erinnerung an die Kleinstadt, die er mal verlassen hat und auch die sind dann eigentlich nicht so übel, unbeschwerte Kindheit and so far and so on. Man rottet sich dann auch gern zusammen und freut sich besonders über das gemeinsam erlebte ausserhalb der roots, die eben doch verbinden. So ist das dann auch mit vielen Künstlern, die da rumtingeln auch in Deiner Kleinstadt, weil sie eine andere für Erlebnisse mal verlassen haben und dann fühlt man sich daheim, besonders auch in Buchloe/Lindenberg wo sich der Kreis dann wieder schließt. Und dann kommst Du und bloggst diese Tatsache, ‚gefällt mir‘.

messel am 20.07.2011 um 05:27 Uhr

Flo, ganz kurze Anmerkung noch: Du und der Alex wohnt zwar in Buchloe, wir kommen aber nicht aus Buchloe. Ein kleiner aber feiner Unterschied… Ansonsten: Schöner Text. :-)

hotzen am 20.07.2011 um 09:18 Uhr

Stimmt Messel, fixed.

Per am 20.07.2011 um 10:51 Uhr

Schöner Text, der Allgäu liegt mir ja besonders am Herzen, da ich besonders in Oberstdorf/Obermaiselstein öfter zum Ski-Laufen/Snowboard fahren war. Und der Spruch scheint zu stimmen: Das Internet ist ein globales Dorf oder: Internet=Buchloe

Chris am 20.07.2011 um 22:46 Uhr

Ich blogge auch und bin schon mal durch Buchloe gefahren!!1

maike hannah am 22.07.2011 um 18:17 Uhr

Ich bin übrigens auch nur zugezogen, habe aber in Buchloe mit dem Bloggen angefangen, daher geht das so in Ordnung. ;)

Jacqueline Schulte am 03.08.2013 um 22:26 Uhr

Interessant was man beim stöbern so alles findet.
Toll hast du Buchloe beschrieben , da kann ich dir nur zustimmen .
Ist zwar schon länger her dein Bericht, aber top (y)
Mit lieben Grüssen aus Buchloe
DIE kleine GALERIE
Jacqueline Schulte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *