Twitter Facebook

Dylan Rieder

von Flo am 13.12.2016   |   Skateboarding, Sonstiges

Am 12.10.2016 ist Dylan Rieder gestorben. Das war heute vor 2 Monaten und einem Tag. Dylan war Profi Skateboarder, Model und mit Sicherheit ein guter Typ. Und auch wenn mich die Nachricht seines Todes doch sehr getroffen hat, hätte ich nicht gedacht, dass ich da die nächsten Wochen und Monate noch so oft darüber nachdenken muss. Man kennt das ja. Ein „Prominenter“ stirbt und auf gewisse Art und Weise nimmt einen das dann doch ziemlich mit, lässt einen aber meistens auch relativ bald wieder los. Zumindest ist das bei mir so und wahrscheinlich kennt spätestens seit dem Jahr 2016 jeder so ein Gefühl.

Es gibt genau zwei „Personen des öffentlichen Lebens“ an dessen Todestag und den Moment als ich die Nachricht erfahren habe, ich mich noch erinnern kann. Michael Jackson und Dylan Rieder. Und während ich mir bei Jacko nicht ganz sicher bin warum ich das noch so genau weiß, liegt es bei Dylan wahrscheinlich daran, dass wir doch einiges gemeinsam hatten und mir das jetzt erst so bewusst klar wird. Wir sind der gleiche Jahrgang, haben beide eine Krebsvergangenheit und teilten eine Leidenschaft: Skateboarding! Und auch wenn ich diesen Menschen ja quasi überhaupt nicht kannte, hätte er sich schlussendlich dann wohl doch nur eines gewünscht: Keep on Rollin‘ …

.. und deswegen mach ich das jetzt auch und packe die Akte Dylan Rieder mit diesem Beitrag bei Seite. Im unten zu sehenden Video erzählt der Fotograf Mark Oblow noch ein bisschen über Dylan und seine Beziehung zu ihm, während er ein Cover für das „The Skateboard Mag“ gestaltet. Und ich wollte das jetzt einfach loswerden.

Rest Easy Dylan!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.