Twitter Facebook

Melbourne will eine Stadt für Skateboarder werden

von Flo am 11.11.2016   |   Skateboarding

paris_rue_leon_cladel_-_blurred_faces_-_photo_provided_by_constructo_skatepark_architecture

Die Stadt Melbourne will, auch weil skaten jetzt eine olympische Disziplin ist, Skateboardfreundlicher werden und öffentliche Plätze mehr zu fahrbaren Street-Spots umgestalten. Hierzulande, und in den meisten anderen Städten dieser Welt, ist ja eher das Gegenteil der Fall und es wird alles dafür getan, dass Skater sich gewisse Spots nicht zu nutze machen können. In Australien sieht man das erfreulicherweise wohl ein bisschen anders. Die Stadtverwaltung holt sich für diese Idee gerade noch ein bisschen öffentliches Feedback ein, aber wie es aussieht wird sich da 2017 wohl einiges tun. Sehr schön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.