Twitter Facebook

Buchprojekt: „Wutanfall“ – Punk in der DDR

von Flo am 05.10.2016   |   Fotografie

Die Fotografin Christiane Eisler sammelt via Crowdfunding gerade Geld um den Bildband „Wutanfall – Punk in der DDR“ über die Punkszene im Osten in den 80er Jahren zu veröffentlichen. Ich finde gerade die Tatsache, dass sie einige der Charaktere von damals auch in den letzten Jahren nochmals vor die Linse bekommen hat ziemlich spannend. Wer also den ein oder anderen Taler übrig hat … das könnte ein sehr schönes Buch werden. Zum Crowdfunding gehts hier.

Es geht um die Punkbewegung in der DDR in den 80er Jahren, vor allem in Leipzig und Berlin. Es geht um die Protagonisten, die damals mit dabei waren und aus unterschiedlichster Motivation durch ihr Verhalten, ihre Kleidung, ihre Frisur und Haarfarbe die Konfrontation mit dem Umfeld, der Gesellschaft, den Staatsorganen der DDR suchten. Ich lebte damals, 1982/83, als Fotografiestudentin in Leipzig, arbeitete an meiner Diplomarbeit und war dafür wechselweise in einem Jugendwerkhof in Sachsen und in der Punkszene unterwegs. Meine Diplomarbeit „Ich trage ein Herz mit mir herum“ wurde nach der Verteidigung, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, im Giftschrank der Hochschule verschlossen. In den folgenden Jahren wurden einige Ausstellungen verboten und abgehängt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.