Twitter Facebook

Brian Anderson outet sich als erster homosexueller Profi-Skateboarder

von Flo am 28.09.2016   |   Skateboarding

Der Profi-Skateboarder Brian Anderson, der mit seinem Videopart in Toy Machines „Welcome to Hell“, maßgeblich dazu beigetragen hat, dass ich das Rollbrett so lieben gelernt habe, hat sich in Form einer halbstündigen Videodokumentation jetzt als homosexuell geoutet. So weit, so unspannend könnte man vllt. erstmal meinen. Wir schreiben schließlich das Jahr 2016 und sollten kein großes Ding aus so einem „Coming Out“ machen. Tatsächlich aber verhält es sich im Skateboarding nicht sonderlich anders als allgemein in Teilen der Gesellschaft oder anderen Sportarten: Es gibt ne Menge homophober Vollidioten da draußen! Und deswegen finde ich es umso wichtiger, dass solche erste Schritte gegangen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.