Twitter Facebook

[Update: 26.11. – 17:00 Uhr] Abmahnupdate #8 – Blogger stellt Strafanzeige

von Flo am 26.11.2012   |   Sonstiges

Vornweg wie immer der Hinweis: Wer in dem Thema nicht drin ist liest sich am besten nochmal von Anfang an alles durch und Kommentare wie „Selbst schuld! Nehmt doch einfach nur selbst erstellte Bilder.“ gab es auch schon zur Genüge. Das ist hier nicht das Thema. Es wurden eine Menge Abmahnungen verschickt, die Blogger aufgrund der Nutzung von Bildern, für welche die hgm Press Michel OHG selbst nichtmal Rechte besitzt, zur Zahlung aufforderten.

MC Winkel vom Blog whudat hat jetzt Strafanzeige gegen die hgm Press Michel OHG und die in deren Namen arbeitende Kanzlei activeLAW gestellt. Außerdem berichtet netzpolitik.org mittlerweile über das Thema und in der Radiosendung „Trackback“ wurde die Abmahnwelle auch thematisiert.

Leider gibt es nicht nur diese, den Umständen entsprechend, „positive“ Meldungen denn auch Seitens der abmahnenden Agentur passiert natürlich einiges. Ein BloggerRonny vom Kraftfuttermischwerk, der ebenfalls eine Abmahnung im Briefkasten vorfand, hat eine Fristverlängerung erbeten und stattdessen ein gerichtliches Schreiben in die Hände bekommen. Meines Wissens nach ist das also der erste Abmahnfall dieser ganzen Welle, bei dem es nun wirklich zum Prozess kommt. Das Schlimme an dieser ganzen Geschichte ist, dass hier jetzt die Morddrohung, die anonym an die Snake-Cake Dame geschickt wurde, als Beweis aufgeführt wird. Irgendein Vollidiot (entschuldigt) verschickt eine Morddrohung, von der sich alle weiteren betroffenen Blogger distanzieren, und diese wird nun auf die ganze restliche Blogosphäre abgewälzt. Man kann nur hoffen, dass das Ganze gut ausgeht.

UPDATE: 26.11. – 17:00 Uhr: Winkel ist mit gutem Beispiel voran gegangen und wir haben soeben auch Anzeige gegen die hgm Press Michel OHG und activeLAW gestellt. Ich möchte hier auch nochmal darauf hinweisen: Je mehr diesen Schritt tun, umso höher sind die Chancen, dass wir damit was erreichen!

10 Kommentare

Maik am 26.11.2012 um 20:06 Uhr

Ich drücke euch (und uns allen damit gesamtheitlich) die Daumen! Würde auch mit dazu kommen, wäre es bei mir der gleiche Fall gewesen und die Rechtelage unklar… So bleibt mir nur zu hoffen, dass ihr etwas erreicht.

MC Winkel am 27.11.2012 um 14:50 Uhr

Sauber, Jungs! Die Staatsanwaltschaft Berlin soll sich das Alles mal genau angucken. Die haben da ja ohnehin gerade Ähnliches (siehe meinen Link zu heise im Beitrag gestern), da brauchen sie dann nur zu vergleichen…

nockuno am 27.11.2012 um 15:02 Uhr

Sauber Jungs! Drücke euch, Winkel und alle noch kommenden Personen die Daumen.

Matthias S. am 27.11.2012 um 18:39 Uhr

Zitat“ Je mehr diesen Schritt tun, umso höher sind die Chancen, dass wir damit was erreichen!“
Sorry, das klingt für mich so: Je mehr von uns Urhebrrechtsverletzern sagen, das die anderen ja eigentlich die Bösen sind, desto weniger brauchen wir uns um unsere eigene Moral kümmern und keiner merkt, das wir trotzdem das Urheberrecht verletzt haben. Mal davon abgesehen was andere Kanzleien hier richtig oder falsch machen. Bis jetzt hat keiner von den betroffenden Bloggern seinen offensichtlichen Fehler (Bild ohne Lizens veröffentlicht) eingestanden. Jeder versucht hier den Kopf aus der Schlinge zu ziehen und keiner hat die Eier zu gestehen, das verwendetes Bildmaterial nicht von ihm war und das genau das nicht korrekt ist. Rechtlich wie moralisch.

Flo am 28.11.2012 um 14:40 Uhr

@Matthias S: Das stimmt so nicht ganz. Würdest du die vorangegangenen Artikel von uns lesen, wie eingangs gesagt, dann würde dir das auffallen.

Außerdem geht es bei dieser momentan stattfinden „Abmahnwelle“ um Abmahnungen die einfach nicht rechtens sind. In unserem Fall besaß die Agentur nicht die Rechte an den Bildern für die sie uns abgemahnt hat. Die Abmahnung wurde entsprechend wieder zurückgezogen, für entstandene Kosten will aber keiner aufkommen.

In anderen Fällen wurden Leute abgemahnt die Bilder aufgrund einer Bitte des Urhebers (!) hin veröffentlicht hatten.

Es geht hier um diese speziellen Fälle und bei denen handelt es sich ganz klar um eine reine Abzockmasche und nicht um die Verfolgung von irgendwelchen Rechten.

Hundeerziehung am 12.10.2013 um 02:44 Uhr

Vielen Dank! Wollt ich nur sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.