Twitter Facebook

Ein Franzose baut in der Wüste sein kaputtes Auto in ein Motorrad um!

von Alex am 24.05.2012   |   Sonstiges

Die Headline hört sich erstmal unglaublich an und ich musste sofort an Tony Stark und den ersten Teil von Iron Man denken, aber die Geschichte ist wohl tatsächlich so geschehen. Nachdem der alte Citroen 2CV von Emile Leray in der Wüste verreckt ist, hat er die Karre in ein fahrtüchtiges Motorrad im Mad Max Style umgebaut um damit nach Hause zu fahren. Das ganze hat sich in der Wüste im Nordwesten von Afrika abgespielt und er brauchte 12 Tage um das Auto in ein funktionierendes Motorrad zu verwandeln.

Als Werkzeuge standen im nur eine Bügelsäge und der Inhalt eines kleinen, einfachen Werkzeugkastens zur Verfügung. Emile hat es wohlbehalten nach Hause geschafft und wird das nächste Mal wohl auf die Leute an der Strassensperre hören, die in vom Weiterfahren abhalten wollen. Wer des französischen mächtig ist, kann die ganze Story hier nachlesen. Ich bin auf jeden Fall ziemlich beeindruckt, was wohl auch daran liegt, dass ich von Autos so gut wie keine Ahnung habe.

via | Photo von Daniel Denis – 2CV Magazine

 

7 Kommentare

Torsten am 24.05.2012 um 11:50 Uhr

Das erste, was mir dazu eingefallen ist? Abgefahren!

Jako am 24.05.2012 um 11:53 Uhr

süße Ente :)

Alex am 24.05.2012 um 11:54 Uhr

@Torsten: Ist es auch!
@Jako: Ente kapott!

Obichan am 24.05.2012 um 12:09 Uhr

Mit Nummerntafel?
Der hat sicher diesen Film gesehen: http://www.imdb.de/title/tt0377062/

Alex am 24.05.2012 um 14:11 Uhr

@Obichan: Wenn so eine Aktion, dann halt richtig. Inkl. Nummernschild. Wenn dann bitte diesen Film http://www.imdb.de/title/tt0059183/ :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.