Twitter Facebook

Graffyard – Übermalte Graffitis wieder zum Leben erwecken

von Flo am 03.11.2011   |   Kunst & Design

Man kennt das ja. Leute geben sich viel Mühe um eine Wand zu verschönern, was natürlich nicht immer legal passiert, und die Eigentümer lassen die Wand dann wieder überstreichen, weil sie ihnen sauber besser gefällt. Kann man ihnen ja noch nicht mal übel nehmen, aber bei vielen Werken ist es dann natürlich schon schade, wenn die weg sind, obwohl dass ja auch das Schöne an Kunst im öffentlichen Raum ist. Sie ist vergänglich und jeder hat die Möglichkeit einzugreifen.

Der Künstler Sweza hat sich da jetzt was überlegt um überstrichene Werke irgendwie trotzdem für die Nachwelt zugänglich zu machen. Er fotografiert Arbeiten im öffentlichen Raum, stellt diese ins Internet und klebt, sobald das Bild überstrichen wurde, einen QR-Code auf das Objekt, über welchen man dann auf eine Internetseite mit dem Bild gelangt. Nette Idee, wobei es natürlich schön wäre, wenn sich da mehr Leute beteiligen und somit auch mehr Arbeiten zugänglich werden. Einer alleine reißt da halt leider nicht so viel.

via

5 Kommentare

skFFM am 03.11.2011 um 13:45 Uhr

coole idee!

maddin am 03.11.2011 um 14:58 Uhr

Von der Idee her ja wirklich ne feine Sache, aber die Beispiele die er da im Video bringt sind ja irg.wie nich so der Hammer oder täusche ich mich?

Wenn da jmd son großartiges Kunstwerk an die Wand ballert find ich des ja wirklich sehr sehr dufte.
Aber muss man des sichern wenn jmd da nen öden Schriftzug hinkrakelt?

honki am 03.11.2011 um 22:45 Uhr

noch eine spur weiter gedacht: die motive als augmented reality app direkt übers smartphone anschauen.

Flo am 04.11.2011 um 09:32 Uhr

Das wäre der Wahnsinn :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.