Twitter Facebook

We Like Bier VLOG #4 – Zoigl Kaufbeuren

von Alex am 25.03.2011   |   Sonstiges

Herrschaften es ist Wochenende, also Zeit für einen weiteren Teil unserer kleinen Bierverkostungsreihe. Diese Woche mußte sich das Zoigl Hausbräu aus Kaufbeuren unserem  subjektiven Geschmacks- und Optiktest stellen und im Gegensatz zum letzten Mal haben wir zu diesem hopfenhaltigen Kaltgetränk, einiges an Hintergrundinformationen bekommen, weswegen wir im schriftlichen Teil auch etwas ausholen müssen.

Der Zoigl, wie das Bier auch genannt wird, hat seine Tradition eigtl. in der nördlichen Oberpfalz und wird in örtlichen Kommunbrauhäusern mit Braurecht von Privatpersonen unter Aufsicht eines Braumeisters gebraut. Das Bier wird dann auch nur in einem bestimmten Turnus ausgeschenkt, welchen der Braumeister angibt wenn er den sogenannten Zoiglstern (ist sowas wie ein Braustern) sichtbar aushängt, was den Leuten zeigt, jetzt ist Zoiglzeit. Das Wort Zoigl kommt wohl aus dem Nordbairischen und heisst nichts anderes als Zeichen.

Das Bier was wir getestet haben, ist aber nicht das traditionelle Zoigl wie oben beschrieben, sondern ein sogenanntes Hausbräu, was eine ähnliche Tradition hat, aber eher in Franken verbreitet ist. Jetzt werdet ihr sagen, was soll das ist doch eh alles bairisches Bier, aber so sind wir Bayern halt, da kommts halt auf die kleinen aber oftmals für die Regionen wichtigen Unterschiede an. So samma halt. Aber zurück zum Hausbräu, das wird von brauberechtigten Privatpersonen (dem Hausbrauer) in der Regel im Gemeindebrauhaus gebraut, dann als sogenanntes Jungbier in Fässern abgeholt und Zuhause im Keller oder einem anderen kühlen Ort zum Nachgähren/Nachreifen aufgestellt. Da man das Gährungsverfahren wohl nicht steuern kann, ergeben sich somit vom eigtl. gleichen Ursprungsbier verschiedene Geschmacksvarianten. Bis dahin habt ihr das jetzt hoffentlich alle einigermaßen verstanden und wir hoffen, dass wir das halbwegs richtig wiedergegeben haben. Wer das noch vertiefen will, der kann sich ja durch die Links klicken.

Den Kaufbeurer Zoigl haben wir freundlicherweise vom Gernot bekommen, der das in Fässern aus Franken abholt und nach Kaufbeuren bringt, wo es quasi ausreift und dann nur zu bestimmten Zeiten im Jahr im Kaufbeurer Zoigl, das ein paar Häuser weiter zu unserem Drehort liegt, frisch vom Fass ausgeschenkt wird. Deswegen sitzen wir jetzt diesmal auch nicht mit Flaschen sondern mit Krügen vor der Linse. Gedreht haben wir diesmal an einem eher untypischen Bierverkostungsort, nämlich dem Ruby Soho Skateshop (kennt der ein oder andere vllt. von diesem Beitrag), was dann aber auch wieder Sinn macht, denn Skaten und Bier gehört auch irgendwie zusammen. Das Ergebnis unseres Tests, könnt ihr wie gewohnt im Video sehen, diesmal mit „vollem Einsatz“, weswegen unsere Erklärungen gegen Ende auf den ersten Blick etwas unsinnig erscheinen mögen, bei einer zweiten Betrachtung aber extrem logisch sind. Ihr wisst schon….

An dieser Stelle noch einen Hinweis auf ein Gewinnspiel, vom Ruby, bei dem man ein paar Nike SB´s gewinnen kann. Wer ein Foto von sich, auf dem er ein Rubyshirt trägt, an die Mail-Adresse (shop@rubysoho.de) vom Laden schickt, hat die Möglichkeit, die Treter abzugreifen. Die  Fotos werden dann auf der Facebook Seite hochgeladen und wer bis 15. April die meisten Likes und Kommentare unter seinem Foto hat, gewinnt die Nike´s.

13 Kommentare

Nico am 26.03.2011 um 00:42 Uhr

Hey, echt lässig. Gefällt mir alles. Die Location, was und wie ihr es sagt, der Prozess beim Sauftauglichkeitstest- topstens!

Nur werdet wegen der Serie bitte nicht zu Alkis ;-)

mandarine_one am 26.03.2011 um 06:24 Uhr

Fettes Ding, die Serie wird immer mehr zu einem meiner Lieblinge!
Schon mal daran gedacht das als Video-Podcast in den Itunes-Store zu Packen?

Sebastiam am 26.03.2011 um 13:09 Uhr

Sehr geil. Von so nem hausbräu hab ich hier in Niedersachsen noch nie etwas gehört. Aber scheint ja gut zu schmecken ;)

MC Winkel am 27.03.2011 um 13:30 Uhr

Verdammt, wieso hab ich Teil 2+3 verpasst!

Ein schales Bier kriegt 3,7 Punkte?
Wir müssen reden. :)

Marco am 27.03.2011 um 21:35 Uhr

Ich finds witzig, wie ihr von Take zu Take immer ein bisschen betüterter werdet :D

c33 am 28.03.2011 um 10:27 Uhr

@Nico: Merci und keine Sorge, das mit dem Trinken haben wir schon im Griff ;)

@mandarine_one: Auch danke ;) Drangedacht – nicht wirklich! Kommt aber glaube ich auch wg dem Sound nicht in Frage, da wir sonst Gema zahlen müssten und das alles in allem ein zu großer Aufwand ist…

@Sebastiam: Yeah, das schmeckt ziemlich. Hat man ja auch gemerkt ;)

@Winkel: Du bist im Moment einfach zuviel in der Welt unterwegs und verpasst die wirklich wichtigen Dinge in der Heimat :D Was das Bier betrifft, das ist ja das ausgefuchste daran, das ist nicht wirklich schal und schmeckt auch keineswegs so…;)

@Marco: Das wäre dir glaube ich nicht anders gegangen. Junge Junge ist das gelaufen, aber wir hatten ja auch nen großen Durst ;)

gnee am 31.03.2011 um 22:06 Uhr

ist momentan nicht auch bockbierzeit? salvatooooor!

stefbe am 14.04.2011 um 15:37 Uhr

Also wenn Ihr mal was wirklich „gefährliches machen wollts dann gehts zum Bockbierzoigln. Naturtrüb und sättigend( merkten schon die alten Mönche).
Um Zoiglbier richtig geniessen zu können muss man es auch in der Stuben trinken -> Und beim Gernod (http://www.zoigl-kaufbeuren.de/) ist es erst richtig spaßig.

c33 am 18.04.2011 um 12:38 Uhr

Bockbierzoigl lieber nicht, wir waren ja nach diesem schon gut angeschickert ;) Die Stube ist schon gemütlich, aber das wäre zu aufwändig mit dem Videodreh gewesen, voralle da ja noch normaler Barbetrieb geherrscht hat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.