Twitter Facebook

Andrew Myers 3D-Portraits aus Schrauben

von Alex am 25.02.2011   |   Kunst & Design

Der Bildhauer Andrew Myers macht dreidimensionale Portraits aus Schrauben, indem er die Schrauben unterschiedlich tief in eine Holzplatte oder Wand schraubt. Danach klatscht er über die teilweise mehr als 1000 Schraubenköpfe Farbe, die er dann wieder säubert, wodurch der Portrait-Effekt entsteht. Das hört sich jetzt alles ziemlich easy an, ist aber eine Menge Arbeit. Hier noch ein paar Bilder seiner Kunstwerke und vom Entstehungsprozess.

„He starts with a base, plywood panel, and then places pages of a phone book on top. (Cool fact: He’ll use pages from his subjects‘ local area.) He then draws out a face and pre-drills 8,000 to 10,000 holes, by hand. As he drills in the screws, Myers doesn’t rely on any computer software to guide him, he figures it out as he goes along. „For me, I consider this a traditional sculpture and all my screws are at different depths,“ he says.“

via

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.