Twitter Facebook

Wieso ich jetzt eine EOS 550D besitze und was ich damit mache

von Flo am 18.02.2011   |   Fotografie, Sonstiges

Vorneweg: Vielleicht könnt ihr euch noch daran erinnern, dass ich mich vor längerer Zeit schon nach einer DSLR gesehnt habe und mit meinem damaligen Vorhaben, einen Kamerahersteller zu überreden mir eine zu schenken, leider keinen Erfolg hatte. Der Wunsch mal eine eigene Digitale-Spiegelreflex zu besitzen ist natürlich nicht gewichen, es hat sich aber bisher dann einfach nie ergeben (hauptsächlich finanziell) so ein Ding an den Start zu holen. Da der Alex und ich ja vor haben, im Rahmen unseres „We Like Bier“ Projekts, wöchentlich mit Video-Logs aufzufahren, dachte ich mir (wo die finanziellen Mittel schon eher gegeben waren) jetzt wäre der richtige Zeitpunkt sich nach einer Kamera umzusehen, die es mir ermöglicht mehrere Fliegen mit einer Klappe zu schlagen.

Zum einen können wir unsere VLogs in doch etwas besserer Qualität herausbringen als mit dem iPhone gefilmt, zum anderen finde ich nun hoffentlich endlich den Einstieg in die Fotografie und kann mal rumprobieren und austesten was das Zeug hält. Die Kamera (Canon EOS 550D) und das Stativ kamen gestern schon an, die Tasche und eine Speicherkarte hat der Postbote gerade vor ein paar Minuten vorbeigebracht und die „Erstausstattung“ wäre jetzt somit erstmal komplett und ich kann mich auf den Weg machen um Motive vor die Linse zu bekommen.

Ich werde euch natürlich die nächsten Tage und Wochen  auf dem Laufenden halten wie es so vorwärts geht und bestimmt auch das ein oder andere Ergebnis präsentieren. Falls ihr irgendwelche Tipps zum Einstieg oder so habt, würde ich mich sehr freuen davon ein paar in den Kommentaren zu lesen, denn ich hab wirklich so gut wie keine Ahnung. Danke und bis bald.

18 Kommentare

hotzen am 18.02.2011 um 13:40 Uhr

Das ich die Kamera falsch halte wurde mir übrigens bereits mitgeteilt :D

mandarine_one am 18.02.2011 um 13:46 Uhr

Man kann sowas falsch halten? Ich halt die immer so wie ichs grad brauch… o.O

hotzen am 18.02.2011 um 13:47 Uhr

Ich glaub eine Hand sollte ans Objektiv, wobei das wahrscheinlich erst bei größeren Dingern notwendig ist … ;)

banarne am 18.02.2011 um 13:59 Uhr

also wenn es zu haltungsproblemen kommt, ich empfehle einen batteriegriff. mehr akkuleistung besseres handgefühl, ( finde die XXXD reihen immer recht plastiklastig) und man kann im hochformat einfacher knippsen da man einen zusätzlichen auslöseknopf am BG hat! Wenn man mit stativ fotografiert und es wenig licht gibt, kommt der liveview modus schön zur geltung da kann man dann scharf stellen. das zieht relativ viel akku. anstatt dann immer wieder die akkus zu wechseln kann man gut lange mit dem BG fotografieren.

ansonsten raus gehen und fotografieren was das zeug hält. fotos werden besser durch routine. technik kommt meiner meinung von alleine wenn man ausprobiert.

trial and error prinzip ;)

bis dann mal das richtig tolle bild rauskommt vergeht eh einige zeit.

viel spaß wünsch ich schonmal!

Hannes am 18.02.2011 um 14:01 Uhr

Glückwunsch zur neuen Cam! Für Kamerafahrten kannst du dir mal das Schwebi anschauen. Hab es eben im Büro getestet und bin total fasziniert!

Johannes am 18.02.2011 um 14:40 Uhr

Siehtgutaus!
Ich wollte eigentlich „Nikon, Nikon, Nikon“ trollen, aber dann werden womöglich meine ganzen guten Biervorschläge aus Protest gestrichen – also wünsch ich einfach mal viel Spaß mit dem Teil! DSLRs die auch filmen können sind die beste Erfindung seit, äh… es Kameras gibt. :)

jako am 18.02.2011 um 15:49 Uhr

dann bin ich mal gespannt wär die schöneren fotos von uns macht =), fangen ja sozusagen zeitgleich an :)

MC Winkel am 18.02.2011 um 19:43 Uhr

Ich bin so gespannt, Jungs! Biertest, Vlogs – genau mein Ding! :)
(Und Danke für die Aufkleber, sind gestern hier eingetrudelt! GEIL!!!)

Anna am 18.02.2011 um 22:46 Uhr

Ohhh! Ich kaufe morgen erstmal das Bier und dann habt ihr das bald!
Und ich will deine Fotos sehen! Viel Spass damit!
Ich werde mir morgen auch was feines kaufen um meine Fotografie ( Bands und Portrait) mal ein bisschen vorran zu treiben! :)

Zac am 20.02.2011 um 19:32 Uhr

falls ihr mal was grösseres anpackt und hilfe beim Fotographieren / Filmen braucht mailt durch. I like that.

Damian am 21.02.2011 um 08:16 Uhr

Jo, die hab ich auch. Habe allerdings auch eher wenig Ahnung von allem. Ich hab aber gerade dieses Wochenende einen Videoclip fertig gedreht. Ein paar Aufnahmen sind, Dank eines extrem teuren Objektivs, erstaunlich professionell geworden. Du musst also unbedingt auch mal was filmen, macht enorm Spass.

hotzen am 21.02.2011 um 10:16 Uhr

@banarne: Thx für den Tipp mit dem BG. Vorerst versuch ich jetzt mal mit der momentanen Ausstattung zurecht zu kommen, da erstmal genug Geld ausgegeben wurde … habs aber auf dem Schirm und merke bestimmt auch recht schnell ob das für mich vlt. sinnvoll wäre ;)

@Hannes: Hab mal kurz danach gegooglet … wär auf jeden Fall toll, sowas früher oder später noch zu besitzen, aber momentan grad erstmal rumprobieren ;) Aber Danke.

@Johannes: Hehe, ich war auch lange am Hin und Her überlegen wegen Nikon und Canon :D Naja, jetzt ist es die geworden und deine Biervorschläge werden natürlich befolgt ;)

@Jako: Viel Spass dir ;)

@Winkelsen: Yeah, wir sind selber sehr gespannt, ob das alles so wird wie wir uns das vorstellen :)

@Svante: Was hast du dir denn gekauft? Danke schonmal für die Biere, wie schon gesagt wirst du natürlich auch extra erwähnt :)

@Zac: Danke für das Angebot … Wenn wir unsere Fähigkeiten ein bisschen ausgebaut haben wird bestimmt mal was größeres angepackt und dann kommen wir gerne auf dein Angebot zurück ;)

@Damian: Was hast du denn für ein Objektiv verwendet. Gib Bescheid wenn der Clip fertig ist, würde mich interessieren ;)

Damian am 21.02.2011 um 11:06 Uhr

Also für Aufnahmen mit beschränkten Platzverhältnissen ein Tokkina 11-16mm. Ganz in Ordnung. Aber wenn genug Platz vorhanden war, ein Canon EF 35mm f/1.4L USM. Das Ding ist enorm.

Test mit Tokkina: http://dmn.luagsh.ch/ek-teaser-6/
Test mit Canon: http://dmn.luagsh.ch/ek-teaser-5/

Dörk. am 21.02.2011 um 11:20 Uhr

Wenn du Bilder machst, dann knips nicht einfach drauf los. Mir z.B. hat es sehr geholfen (damals aber noch Analog, heute bei Digital ist das ja etwas anderes), wenn ich mir vorgestellt habe, ob ich das Bild gerne als Poster an meiner Wand hätte. Wenn dem so ist, mach ich das Bild. Und Digital hab ich dann halt auch mehrere Versuche.

Bam am 08.03.2011 um 11:03 Uhr

Klingt vllt blöd, aber mir hats doch viel geholfen bescheid zu wissen, was die Blende bewirkt :D Hab ewig nur drauf los Fotografiert, wobei das auch nicht schlecht war.

Damian am 16.03.2011 um 18:44 Uhr

Also der Clip wäre dann fertig: http://dmn.luagsh.ch/enter-kingdom-circus/

Aber das Ergebnis ist sehr ernüchternd. Editing und Postproduction ist eine Wissenschaft. :-)
Aber fürs erste Mal ganz in Ordnung, wie ich finde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.