Twitter Facebook

Dive! Doku über das Containern in den U.S.A.

von Alex am 12.10.2010   |   Sonstiges

Das sogenannte „Containern“ oder „Dumpstern“ ist hier (in Deutschland) ja auch nichts neues und in den Großstädten vermutlich verbreiteter als bei uns in der ländlichen Gegend. Falls jemand mit dem Begriff nichts anfangen kann, hier kurz zur Info um was es im groben geht. In erster Linie geht es darum, Nahrungsmittel die wegen abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum oder Druckstellen weggeworfen wurden, aus dem Container zu fischen, die meisten dieser Lebensmittel sind jedoch ohne wesentliche Qualitätseinbußen und ohne erhöhtes gesundheitliches Risiko noch eine gewisse Zeit genießbar. Die Dokumentation Dive! von Jeremy Seifert beschäftigt sich auch mit der Frage wieso das Essen lieber weggeschmissen wird, anstatt es Leuten zu geben, die es wirklich brauchen könnten.

Inspired by a curiosity about our country’s careless habit of sending food straight to landfills, the multi award-winning documentary DIVE! follows filmmaker Jeremy Seifert and friends as they dumpster dive in the back alleys and gated garbage receptacles of Los Angeles’ supermarkets. In the process, they salvage thousands of dollars worth of good, edible food – resulting in an inspiring documentary that is equal parts entertainment, guerilla journalism and call to action.

via

4 Kommentare

Norman am 25.10.2010 um 03:11 Uhr

Dokumentation der ARD zum Thema: http://web.ard.de/themenwoche_2010/?p=1486

c33 am 25.10.2010 um 12:10 Uhr

hey norman, danke dir für den tipp.

dumpstern am 23.12.2010 um 11:50 Uhr

Danke für das Video!
@Norman: Stimmt, das in der ARD Themenwoche habe ich auch gesehen. Ansosnsten wir dazu aber meist wenig im deutschen Fernsehn gezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.