Twitter Facebook

Sonic Iceland braucht Asche

von Alex am 20.04.2010   |   Fotografie, Musik & Film, Sonstiges

Ich weiß, das die meisten mittlerweile von Eyjafjallajökull, dem Vulkan in Island, der für das Flugverkehrschaos verantwortlich ist ziemlich genervt sind, doch bleiben wir doch bitte mal noch kurz beim Thema Island. Während uns der Vulkanausbruch mit seiner Asche einen der blauesten Himmel ever beschert hat, könnte Asche die an anderer Stelle fehlt, ein sehr tolles und interessantes Projekt zum Scheitern bringen. Die Rede ist von Sonic Iceland, das geplante Projekt von Kai und Marcel, die keinen Urlaubstrip, sondern eine intensive Beleuchtung der isländischen Musikszene planen.

Uns geht es nicht darum, ein paar langweilige Interviews zu führen, sondern wir wollen richtig in Kontakt mit den Musikern kommen, sehen wie sie leben, arbeiten, feiern und natürlich Musik machen. Quasi das echte Leben einfangen. Wir wollen herausfinden, wieso es so unglaublich viele Talente in der isländischen Musik gibt und ob es Zusammenhänge zwischen der Natur, dem Leben in Island und dem musikalischen Output gibt. Wir werden unsere Reise, die Gespräche und die Stimmung fotografisch einfangen, ergänzt durch Texte und Videomaterial.

Na, ist das unterstützenswert. Yep, ist es auf jeden Fall und es wäre schade wenn so ein Projekt wieder mal am fehlenden Geld scheitern sollte. Die beiden suchen deshalb dringend Unterstützung in Form von Sponsoren die bereit sind in sowas zu investieren:

Leider sind viele unserer Bemühungen um Support nicht erfolgreich gewesen. Sponsoren haben uns abgesagt, und wir bekommen oft kein Feedback auf Anfragen. Nun, wenige Wochen vorher, stehen wir vor der harten Entscheidung, ob wir unsere Idee vorerst verwerfen. Es wäre jammerschade, aber wir können ein solch umfangreiches Projekt nicht ganz aus eigener Tasche finanzieren. Deshalb hier noch ein letzter und leider sehr dringender Versuch, doch noch zumindest einen Teil unserer Kosten gering zu halten. Wir suchen dringend entweder einen Hotel-Partner, oder ein Apartment mit Internet, in dem wir vom 03. Juni bis 29. Juni in Reykjavik kostenfrei bleiben können. Wir sind gerne bereit, diesem Partner entsprechende Werbung zu bieten.

Wäre doch schade wenn so ein einzigartiges Projekt, dass aus Leidenschaft entstanden ist und mit ganz viel Herzblut betrieben wird, nach monatelanger Planung wegen fehlender Sponsoren abkackt. Falls irgendjemand der hier mitliest (ich denke da vorallem an das snowboardfahrende Volk bzgl. Hotel, Hostel etc.), eine Idee bzgl. Sponsoring oder Kontakt zu potentiellen Sponsoren hat, bitte per mail an marcel@sonic-iceland.com und kai@sonic-iceland.com.

Wie gesagt, ich glaube von dem Projekt haben im Nachhinein alle was davon, deswegen postet das Ding weiter, mobilisiert, veranstaltet Solipartys, macht irgendwas. Ist für eine gute Sache! Danke schonmal für die Aufmerksamkeit und die Daumen sind von unserer Seite aus gedrückt, das es doch noch klappt.

5 Kommentare

Orange 'ear am 20.04.2010 um 14:23 Uhr

Haha !!! Ohne Moos nichts los….

Jaja die Isländer und ihre kommunikation. Entweder antworten die nie auf mails oder sofort.
Am besten ist immer anrufen.
Ich kann euch nur empfehlen einfach mal hinzufahren, vor Ort geht dann schon was.
Allerdings solltet Ihr schon etwas Asche auf Tasche haben. Island ist immer noch teuer. Ich bin im Mai / Juni dort um für Orange ‚ear ein paar sessions zu recorden

kær kveðja

c33 am 20.04.2010 um 15:05 Uhr

@ Orange´ear: yep, das liebe geld. der aufruf ist aber nicht für uns, sonder für die zwei namentlich im eintrag genannten personen. und auf gut glück hinfahren ist bei solchen projekten leider schwierig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.