Twitter Facebook

Filmparallelen

von Flo am 27.11.2009   |   Sonstiges

Ich hab mir gestern „Julie & Julia“ angesehen. Ein wirklich netter Film, wie ich finde. Um was es in dem Film inhaltlich geht, dürften die meisten wohl wissen, wenn nicht, lest euch das doch hier durch.

Interessant an dem Film fand ich, dass ich irgendwie viele parallelen entdeckt habe. Julie startet dieses Blogprojekt und freut sich unglaublich, als nach ein paar Wochen die ersten Kommentare kommen, entwickelt nach einer bestimmten Zeit eine gewisse Verantwortung gegenüber ihren Lesern und fühlt sich verpflichtet sie über alles mögliche auf dem laufenden zu halten. Das dürften wohl die meisten Blogger kennen. Das sie am Ende allerdings einen letzten Eintrag schreibt, dass das Projekt jetzt vorbei ist und das Geschreibe somit beendet ist, ist vlt. ein wenig unrealistisch. Wer schmeisst denn einfach so eine Sache hin, in die er ein Jahr Herzblut reingesteckt hat?? Naja, egal …

Ich fand das Projekt in dem Film interessant. Hat mich ein wenig an diese „Jeden Tag ein Foto von mir selbst“ oder die „Daily Fratze :D“ Geschichte erinnert. Jeden Tag einen gleichen Prozess wiederholen um danach drüber zu schreiben hat irgendwie was, dachte ich mir.

Täglich so etwas zu tun wäre mir zuviel. Aber wöchentlich oder so?? Das fänd ich schon interessant. Irgendwie ruft das nach einer neuen Kategorie hier. Ich weiß nur nicht, um was sich die drehen könnte … Ideen?

2 Kommentare

MC Winkel am 28.11.2009 um 12:37 Uhr

Das ist nach kurzer Zeit so’n Automatismus. Die Kamera liegt halt immer griffbereit neben dem Telefon, so vergisst man’s nie. Und die Bilder stelle ich nur 1x wöchentlich neu rein – meistens Sonntags. Nettodauer pro Woche (Fotografieren+Zurechschnibbeln+Hochladen) = 10 Minuten. Kein Shice. Und dann guck ich mir nach 10 Jahren mal an, wie ich so altere (4 Jahre mach ich das ja nun schon). Ich hab‘ komplett einen an der Marmel! :)

Marie am 28.11.2009 um 16:28 Uhr

ahh.. ich hab mir den film wegen dir angeschaut!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.