Twitter Facebook

Amnesty International

von Flo am 01.07.2009   |   Kunst & Design, Sonstiges

amnesty

Irgendwie krass was immer so an neuen „Werbeformen“ kommt. Das beste Beispiel dafür ist eine neue Kampagne von Amnesty International. Um euch zu verdeutlichen worum es hier geht, zitier ich einfach mal den Mediengestalter Blog, die haben das da ganz gut beschrieben.

Der Slogan „It happens when nobody is watching“ soll den Passanten auf folgende Weise verdeutlicht werden: So lange niemand hinsieht, wird auf dem Plakat eine Frau von einem Mann verprügelt, sobald aber jemand hinsieht, ändert sich das Motiv und er hört damit auf.

Möglich wird das durch eine Kamera, die die Augenbewegungen der Passanten erkennen kann. Weitere Infos und auch Fotos gibt es in der Quelle: „Das Plakat, das auf dich reagiert“.

Ehrlich gesagt ist mir das ganze zu krass. Und ob das jetzt von Amnesty International oder sonst wem kommt spielt dabei auch keine Rolle. Hier wird zum Beispiel ein ganz treffender Vergleich mit den Teleschirmen aus Orwell’s 1984 gebracht und der ist keineswegs weit hergeholt.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.