Twitter Facebook

Andreas Gursky

von Flo am 21.05.2009   |   Fotografie

gursky

Andreas Gursky schafft beeindruckende Bilder indem er die Szenen seiner Photos durch Retusche extrem überdimensional aufbläht. Ich habe mir mal eine Ausstellung in München von ihm angeschaut und war wirklich begeistert. Kann ich nur jedem empfehlen. (via)

3 Kommentare

habi am 21.05.2009 um 14:49 Uhr

right. allerdings merk ich gerade dass die bilder in real viel viel beeindruckender sind als aufm screen. war damals auch in muenchen. nice new theme btw

kaputnik am 22.05.2009 um 08:38 Uhr

Gursky ist super!
Kannst du bitte erklären, was du mit „durch Retusche extrem überdimensional aufbläht“ meinst?
Meinst du die übliche Photoshop-Verbesserung(Farben, Kontrast, Schärfe, …) oder eher wirkliche Veränderungen des Bildinhalts?
Dank+Gruß

hotzen am 26.05.2009 um 11:31 Uhr

Naja, ich meine damit, dass seine Bilder ja nicht so fotografiert sind wie wir sie sehen. Da steckt viel Retuschearbeit drin. Es gibt zum Beispiel ein Bild von Gursky dass das Publikum eines Toten Hosen Konzerts zeigt. Es wirkt als ob da Millionen von Menschen stehen, daweil waren es weitaus weniger. Es wurde einfach so viel rumretuschiert dass das ganze so überdimensional mächtig wirkt. Bei diesem Tote Hosen Konzert Bild kann man ein paar Menschen in der Menge sogar 2x oder 3x finden wenn man lange genug sucht, da sie eben doppelt vorkommen weil sie nur kopiert bzw. retuschiert wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.