Twitter Facebook

Spielzeugland

von Flo am 20.03.2009   |   Sonstiges

spielzeugland

Der deutsche Kurzfilm „Spielzeugland“ von Jochen Alexander Freydank wurde mit dem OSCAR® für den besten Kurzfilm ausgezeichnet. Ich habe Ihn leider selbst noch nicht gesehen, wollte ihn euch aber trotzdem einmal vorstellen da ich erstens schon viele positive Meinungen darüber gehört habe und zweitens die Thematik wichtig und interessant ist.

Als die jüdische Nachbarsfamilie Silberstein zur Deportation abgeholt wird, erzählt Marianne Meissner (Julia Jäger) ihrem Sohn Heinrich (Cedric Eich) dass die Familie verreist, die „Reise“ geht ins Spielzeugland. Heinrich will unbedingt mit, zumal sein bester Freund David (Tamay Bulut Özvatan) ja dann auch dort ist. Heinrich schleicht sich Nachts weg.
Als die Mutter am nächsten Morgen das leere Bett Heinrichs entdeckt begibt sie sich sofort Richtung Bahnhof um ihn zu suchen. In einem Waggon entdeckt sie dann auch tatsächlich die Silbersteins, allerdings ist es nicht Heinrich der bei ihnen ist, sondern David. Marianne muss eine Entscheidung treffen … (Quelle: Online Filmdatenbank)

Part1 kann man sich hier anschauen und Part 2 gibts hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.