Twitter Facebook

good, bad and totally unimportant – 30.05.08

von Flo am 30.05.2008   |   Sonstiges

Jinyoung Shin – Auf der Seite dadaly.net gibts wundervolle Bilder von der, in New York lebenden Künstlerin, Jinyoung Shin. (via)

Tate Modern Street Art – Bis zum 25. August dieses Jahres stellt die Tate Gallery of Modern Art in London die Werke verschiedenster Streetartists aus. An einer riesigen Fassade … (via)

Picnic of the living Dead – „Picnic of the living Dead“ ist ein Kurzfilm von Isaac Nejako … klingt absurd. Ist absurd. Aber super. Hier gibts den Produktionsblog. Hier kann man sich das Teil ansehen. Abartig auf was für Ideen die Leute immer kommen. (via)

George W. Bush Portrait – Auf aor.macinbytes.com gibts ein Portrait von Herrn Bush zusammengesetzt aus 1200 oder wahlweise auch aus 10800 Arschlöchern. Richtig gehört Arschlöchern! (via)

Crocodile Downey – Super Aktion, aber bevor ich hier viel erzähl, zitier ich am besten den Absatz vom „art„. Der trifft das ganze ganz gut: (via)

Anlässlich des 75-jährigen Markenjubiläums lud das Berliner Kaufhaus des Westens (KaDeWe) das französische Modelabel Lacoste ein. Und Lacoste wiederum wählte elf Berliner Künstler aus, um die KaDeWe-Schaufenster zu bespielen. Einer von ihnen war der US-Künstler Brad Downey – bekannt für seine radikalen Straßeninstallationen und –performances. Und man hätte sich schon denken können: Wer einen Rebellen einstellt, der bekommt auch einen Rebellen. Als Downey dann aber wie gefordert die Schaufenster bespielte, war man plötzlich alles andere als amüsiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.